09.09. 1. Liesborner Lauschnacht Hentruper Mühle, Liesborn
11.09. 19 Uhr Poetry-Slam vs. Erzählkunst Goldbekhaus Hamburg
19.-30.09. Probetage  
06.-08.10.  AK "Figurentheater m. Kindern/Jugendl. Unima Deutschland  Northeim
09.10. Info u. Puppenbau für HHer Puppentheater Ernst Deutsch Theater, HH
19.10. 9.30 h Die Brüder Löwenherz Hamburger Puppentheater
30.10. Immer wenn du wiederkommst Puppentheatertage Melle
3./4.11. Puppenbau Kinderhaus e. V. Göttingen
09.11. Erzählabend Fröndenberg
10.11. Seminar Erzählen mit Figuren Fröndenberg
11.11. 19 h Die Brüder Löwenherz Dortmund "Blauer Salon"
18./19.11 Seminar "Gegen den Strich" LI Hartsprung, Hamburg
25.11. 19.30 Uhr PREMIERE:
"Über Nacht und unter Tage"
Rathaussaal
Bad Oldesloe
27.11. Polly und die Weihnachtskrippe Klein Offenseth-Sparrieshoop
02.12. 20.00 UhrSchneewittchen steigt aus! Remise Bad Segeberg



Hier eine Auswahl meiner Stücke und Inszenierungen:

Immer wenn du wiederkommst

Ferdinand bastelt liebend gern Papierboote und schickt sie über das Meer in die Ferne. Eines Tages kehrt eines zurück mit einem verletzten Vogel darin. Ferdinand pflegt und füttert ihn. Vogel bleibt bei ihm und gemeinsam verbringen die beiden den schönsten Sommer aller Zeiten. Doch als es kälter wird, fliegt Vogel fort. Denn in Eis und Schnee kann er nicht überleben.  Vor lauter Kummer versteckt sich Ferdinand unter einem Hut. Dann kehrt der Frühling zurück und Ferdinand will sich auf die Suche nach seinem Freund machen...

Die poetische Geschichte nach dem mehrfach ausgezeichneten Kinderbuch von Kristina Andres erzählt von Begegnung und Abschied, von Vermissen und Wiederkehr, von Kleinfühlen und Großwerden - und von einer tiefen Freundschaft, die in Nähe und Ferne bestehen bleibt.

Für Kinder ab 4 Jahren • Dauer: ca. 45 Minuten
Spiel: Petra Albersmann, Hamburg
Regie: Martina Couturier, Berlin
Ausstattung: Bernd und Petra Albersmann
Bühnenmalerei: Simon Bassalig, Braunschweig • Kostüme: Adelheid Wieser, Berlin
Musik: Axel Schruhl, Hamburg
(Das gleichnamige Buch ist erschienen im Hinstorff-Verlag; Alle Rechte vorbehalten)


Die Freunde vom LilleVen-Hof: Der Rollschuhdieb
Oje...

Esel Robert und Schaf Sissi leben auf dem LilleVen-Hof. Sie sind Freunde, die oberoberallerbesten Freunde von der ganzen Welt.
Deswegen machen sie fast alles gemeinsam, z. B. die Hütte im Wald bauen. Die wollen sie endlich fertig stellen und verabreden sich für den Nachmittag.
Doch Sissi bekommt ein Paket von ihrer Tante. Darin sind genau die Rollschuhe, die sie sich immer gewünscht hat.
Nun will sie lieber Rollschuh fahren üben statt mit Robert spielen. Beleidigt kommt der auf eine Idee: Wenn Sissi keine Rollschuhe mehr hat, kann sie mit ihm die Hütte fertig bauen.

Plötzlich sind die Rollschuhe verschwunden. Sissi will zur Polizei gehen. Das muss Robert verhindern. Dumm nur, dass er sich verplappert. Ein großer Streit entbrennt.
Nie wieder wollen die Freunde miteinander spielen...

Streiten und Vertragen – darum geht es bei in diesem Stück; vor allem um die Frage, wie sich ein Streit schlichten lässt.
Ob die Kinder den beiden helfen können, wieder Freunde zu sein?


Für Kinder ab 4 Jahren
Spieldauer ca. 40 Min.
Figuren, Text und Spiel: Petra Albersmann
Bühne: Bernd und Petra Albersmann




Geschichten aus dem Naehkaestchen: DORNROESCHEN

Anders als man denkt...

Königin Luise-Markise und König Hans-Hannibal wünschen sich ein Kind. Zwar geht der heiß ersehnte Wunsch in Erfüllung; doch die Königstochter entwickelt sich ganz anders, als ihre Eltern sie sich vorgestellt haben. Das schöne Kleid wird mit der besten Freundin getauscht. Und - schnippschnapp- sind die goldenen Locken ab.

Kein Wunder, dass Luise-Markise bald vor einem Nervenzusammenbruch steht. So ein Kind hat sie sich nicht gewünscht. Hans-Hannibal beruhigt sie mit einem Wellness-Urlaub. Zum 15. Geburtstag der Prinzessin wollen sie zurück sein. Doch just an diesem Tag erfüllt sich ein alter Fluch und das Mädchen fällt in einen 100jährigen Schlaf. Zum Glück taucht nach dieser langen Zeit ein Prinz auf. Aber – auweia – der ist grün und quakt! Hoffentlich geht das gut aus...

Schnell verwandelt sich ein großes Nähkästchen in eine kleine Bühne, die einen Blick hinter die märchenhafte Kulisse erlaubt – und kleinen wie großen Zuschauern vermittelt, dass Eigensinn durchaus Spaß macht.

für Kinder ab 4 Jahren
Spieldauer ca. 40 Min.
Text, Figuren, Spiel: Petra Albersmann
Nähkästchen: Bernd Albersmann


Erzaehlwerkstatt an der Schule Roethmoorweg
Es geht weiter - 2015-2016!!!

Ein jahrgangsübergreifendes Projekt an der Grundschule Röthmoorweg


Gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung und die Bürgerstiftung Hamburg hat sich erstmals an der Grundschule Röthmoorweg eine "Erzählwerkstatt" etabliert. Seit 2013 erhalten bis zu 20 Schüler und Schülerinnen der 2., 3. und 4. Klassen (viele mit Migrationshintergrund) die Möglichkeit, die Kunst des Erzählens zu lernen. Auf spielerische Art und Weise wird ihnen vermittelt, wie man Textstrukturen erkennt und sich Texte leichter merken kann. Neben federleichten Sprach- und Bewegungsübungen, die ihre Sprach- und Hörkompetenzen fördern, erfahren sie viel über die Erzählkulturen der unterschiedlichen Länder. Verschiedene Erzähltechniken und spielerische Hilfsmittel unterstützen sie dabei, selbst zu Erzählkünstlern und Erzählkünstlerinnen zu werden.



Die Brueder Loewenherz
Der zehnjährige Karl liegt im Sterben. Sein Bruder Jonathan tröstet ihn mit der Aussicht, dass sie sich in Nangijala wiedersehen.
Doch dann stirbt Jonathan. Karl folgt ihm bald darauf. Tatsächlich treffen
sich die Brüder in Nangijala wieder. So groß die Freude darüber ist, so schwer ist auch die Aufgabe, die vor ihnen liegt - und die tatsächlich den Mut eines Löwen erfordert.
Eine zutiefst berührende Geschichte um Angst, Trost und Tod. Und von Bruderliebe, die alles überwindet.

Für Groß und Klein (ab 8 Jahren)
Spieldauer ca. 70 Minuten


Inszenierung, Spiel und Figuren: Petra Albersmann
Bühne: Bernd und Petra Albersmann
Musik/Ton: Axel Schruhl, Hamburg


(nach Astrid Lindgren in der bearbeiteten Fassung von C. Schönfelder und K. Hemmerle; alle Aufführungsrechte bei Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg)

Schneewittchen steigt aus!
Seit über 200 Jahren wird Schneewittchen von der bösen Stiefmutter verjagt, verfolgt und vergiftet, bis endlich ein Prinz und mit ihm doch noch das Happy End um die Ecke kommt.
Was sagt man dazu? Vielmehr: Was sagt Schneewittchen dazu? Hat es denn eine Wahl?
Mit Humor und Tiefgang wird das alte Märchen neu erzählt – und wirft fast nebenbei die Frage nach Vorherbestimmung und Selbstbestimmung auf.

Tischpuppentheater für Groß und Klein (ab 6 Jahren)
Figuren, Text, Spiel: Petra Albersmann
Regie: Anja Schmidt, Oldenburg
Bühnenbau: Petra und Bernd Albersmann