Auf die Plätze, fertig, Spiel.

Sie interessieren sich für Puppen- oder Erzählprojekte? Ob Schule oder Kita, Projekttage oder ein Nachmittag, Multiplikatoren-Fortbildung oder einfach Spaß und Spiel - für (fast) jeden ist etwas dabei. Stöbern Sie auf dieser Seite einmal durch die Projekte und Angebote. Bei Interesse an einem Projekt oder Fragen stehe ich gern zur Verfügung.  Schreiben Sie mir oder sprechen Sie mich an.



Fortbildung "Gegen den Strich"
Mobbing-Präventions-Projekt für Grundschulen

In Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Nord und der Beratungsstelle für Gewaltprävention ist vor einiger Zeit dieses Anti-Mobbing Projekt entstanden. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte bzw. pädgogisches Personal für Grundschulkinder.
An zwei Tagen  (Freitag Nachmittag und Samstag) erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Einblick in das Thema "Mobbing". Gleich darauf gibt es ausreichend Zeit, eine eigene Bürstenfigur zu gestalten und zum Leben erwecken. Mit vielen praktischen Tipps und Grundlagen kann das Projekt schnell mit der eigenen Gruppe umgesetzt werden. So können Schüler und Schülerinnen ab der zweiten Klasse spielerisch für das Thema Mobbing sensibilisiert werden. Die Fortbildung findet zweimal im Jahr statt. Anmeldungen dazu erfolgen über TIS.


Puppetmaster
Halbjahres-Puppenspielprojekt mit Viertklässlern
Seit gut fünf  Jahren hat sich dieses Projekt in Zusammenarbeit mit der Schule Alter Teichweg etabliert und stößt inzwischen auch an weiteren Schulen auf große Begeisterung: Sämtliche Kinder einer vierten Klasse wählen eine Geschichte aus, die sie auf die Bühne bringen möchten. Alternativ erfinden sie eine eigene Geschichte. Alles ist möglich. Das gilt auch für den Figurenbau. Jedes Kind kreiert eine eigene Figur, erfindet für sie eine Rolle, und lernt Schritt für Schritt, sie zum Leben zu erwecken. Alle Kinder spielen mit - entsprechend ihrer Fähigkeiten. Gemeinsam wird das Theaterstück entwickelt und geprobt bis zur öffentlichen Aufführung.

Ein verbindendes und verbindliches Projekt für Grundschüler ab der dritten/vierten Klasse zur Förderung sprachlicher, sozialer und kreativer Kompetenz.


Reise ins Andersland
Integratives Projekt für Vor- u. Grundschulkinder

Der Vormittag beginnt und endet mit einer Figurentheaterszene: Die Tiere des LilleVenHofs wollen nicht miteinander spielen. Jedes hat an dem anderen etwas auszusetzen: Die Farbe stimmt nicht, das Fell ist zu weich, zu kurz - oder irgendetwas anderes gefällt nicht.
Maus Ylvi schickt die Kinder auf eine fantasievolle Reise ins Andersland, denn dort, so hat sie erfahren, gibt es kein "Nee, du nicht".
Mit Musik und viel Schwung macht sich die Gruppe auf den Weg - im wahrsten Sinne des Wortes über Tische und unter Bänke.
Dabei gilt: Niemand darf zurück bleiben. Nur die gesamte Gruppe kommt an.
Gemeinschaft, Zusammenhalt, zuhören, verkleiden, spielen - so erleben die Kinder,  wie schön MITEINANDER  ist. Wieder zurück  von ihrer Reise können sie den Tieren vom LilleVenHof berichten, was "miteinander" von "gegeneinander" unterscheidet.
Dauer: Ein Vormittag von ca. 8.30 - 13.00 Uhr inkl. Frühstückspausen.
Voraussetzung: großer Raum, möglichst wenig  möbliert



Aus dem Kopf in die Hand
Puppenbau- und Puppenspiel-workshops für Kinder und Erwachsene
In zwei Stunden eine Handpuppe oder eine Bürstenfigur gestalten; an einem Tag  eine Stabfigur oder Klappmaulpuppe gestalten; die eigene Figur glaubwürdig zum Leben erwecken - auch für kleine Gruppen ist schon vieles möglich. Die workshops richten sich an alle Interessierten ab 6  Jahren. Bei Interesse oder Fragen schreiben Sie einfach eine Nachricht.

Voraussetzung: Arbeitsraum ohne Teppichboden; Stromanschluss; unempfindliche Arbeitsflächen